Leckageortung an Heizungsleitungen mittels Thermografie

///Leckageortung an Heizungsleitungen mittels Thermografie
Leckageortung an Heizungsleitungen mittels Thermografie 2017-07-06T13:40:27+00:00

Sie vermuten eine undichte Stelle in Ihrer Fußbodenheizung? Dann ist die Thermografie für Sie das Mittel der Wahl um Ihrem Verdacht nachzugehen. Das Abschlagen des Bodenbelags und das Aufbrechen des Estrichs sind aufwendig und teuer. Die Thermografie hingegen ist absolut zerstörungsfrei. Durch den hohen Temperaturunterschied zwischen Estrich und Heizleitung hat der erfahrene Ingenieur leichtes Spiel bei der Lecksuche.
Vielleicht wollen Sie aber auch nur den Verlauf der Heizschlaufen nachvollziehen? Das ist sinnvoll, wenn ein Umbau oder eine Sanierung geplant ist. Lassen sie die Verlegedichte der Heizschlaufen auf hinreichende Dimensionierung prüfen. Häufig sind zu große Abstände zwischen den Schlaufen der Grund für zu kalte Räume.
Natürlich sind nicht nur Fußbodenheizungen anfällig für Lecks.
Schildern Sie uns Ihr Problem oder Vorhaben. Wir beraten Sie gezielt.

Weitere Methoden der Thermografie