Thermografie und BlowerDoor

///Thermografie und BlowerDoor
Thermografie und BlowerDoor 2017-03-23T15:12:59+00:00

Eine Infrarotkamera ist in Verbindung mit einer leistungsstarken BlowerDoor ein probates Mittel zur Erkennung von Undichtheiten in der luftdichten Ebene.
Bei einem Blower Door Test erzeugt das Gebläse einen Unterdruck. Dadurch strömt Luft durch die Konstruktion in das Gebäudeinnere nach. Die Austrittsstellen, also die Leckagen, werden durch die eindringende Außenluft erwärmt oder abgekühlt. Eine merkbare Differenz zwischen Innen- und Außentemperatur ist also notwendig. Der fachkundige Ingenieur ist in der Lage mit einer kalibrierten Thermografiekamera diese Stellen zu finden. Die Dokumentation findet im selben Arbeitsschritt statt. Eine professionelle Auswertung erfolgt später mit Hilfe spezieller Software.
In Manchen Fällen kann eine Leckage in der Hülle durch den Einsatz der BlowerDoor reproduzierbar zu Kondensatausfall führen. Solche Stellen sind besonders kritisch. Denn auch während der normalen Nutzung kann hier Feuchtigkeit in die Konstruktion gelang. Bereits feuchte Bauteile lassen sich mit der Thermografie schnell und sicher finden.
Die häufigsten Ursachen sind fehlerhafte Bauteilanschlüsse, beschädigte Folien und schlecht eingestellte Fenster.
Lassen Sie sich durch on. ingenieurbüro beraten. Gerne gehen wir konkret auf Ihre Fragen ein.